Sehnsucht...

 
 Von einem Ort,
 an dem die Uhren anders ticken!


Sehnsucht

Sommer, Sonne, Badewetter!

Während des Frühstücks plane ich in Gedanken einen „kleinen“ Ausflug mit meinen Schäferhunden Watzek und Inka. Ganz rational checke ich unsere Möglichkeiten!

- Vormittags könnte an der gewissen Badestelle nichts los sein ...
- Wir hätten dann eventuell Zeit und Ruhe zum Schwimmen ...
- Vielleicht anders als in den letzten Tagen, wo immer irgendetwas war ...
- Mittlerweile haben wir eine Schwimmweste und damit kommen die Beiden gut klar ...
- Gerade Inka schwimmt sehr gerne, hat aber dort nicht wirklich die Ruhe, die sie benötigt ... davor und danach und überhaupt ...
- Ich habe diese Ruhe eigentlich auch nicht … oder sollte ich nur einen Hund mitnehmen ...

Ich merke, wie sich in meinem Bauch ein „Knoten“ zusammenwuselt!

Schwimmen ist gut für die "kaputten Knochen" meiner Hunde!
Ich will meinen Hunden was Gutes tun, so oft ich kann!
Schließlich bin ich eine fürsorgliche Hundemama!
Ich lasse alles stehen und liegen …!

Eine halbe Stunde später sitze ich mit meinen Hunden auf unserer Wiese. Die Schwimmweste liegt für heute unbenutzt an ihrem Platz. Der „Knoten“ im Bauch ist verschwunden. So ausgelassen, wie gerade beim Spiel, habe ich die Hunde und mich lange nicht erlebt! Sogar Inka hatte sich wieder auf Lauer begeben und wir haben gemeinsam den Watzek "überfallen"!

Jetzt pausieren wir, Inka liegt auf meinen Füßen, Jari und Watzek auf der kleinen Anhöhe hinter uns! Ganz sanft streichele ich Inka und genieße die Ruhe auf der Wiese!

Nach dieser Ruhe haben wir uns gesehnt.

20.07.2015, Kathrin Richter